Geschichte

Markthalle_Brugg_21989/90
Restrukturierung des SPV / Trennung von Verband und Handel

1977
Eröffnung der Zweigstelle Chommle Gunzwil (neue Stallungen / Auktionshalle)

1975
Gründung der Zweigstelle Moutier

19731991_VIANCO_2
Eröffnung der Zweigstelle Herzogenbuchsee (neue Stallungen)

1970
Kauf der Liegenschaft „Ferme du Canal“ in Yverdon. Eröffnung der Zweigstelle „Yverdon“.

1964
Gründung der Zweigstelle Tavannes

1963 MHG_und_SPV_2
Statutenänderung und neuer Name: „Schweiz. Viehproduzentenverband“

1959
Anschaffung des ersten Viehtransport-Lastwagens

1955
1. Zucht- und Nutzviehauktion des SPV am 26. Oktober in Brugg

1946
Gründung des „Schweiz. Schlachtviehproduzentenverbandes“ (SPV) am 13. August durch 22 Kant. Genossenschaften für Schlachtviehabsatz

1944
Start der Nutzviehvermittlung in der Zweigstelle Herzogenbuchse

1939
Ausgliederung der ZSV in die rechtlich selbständige „Genossenschaft Schweiz. Zentralstelle für Schlachtviehverwertung“

1934
Aufnahme der Faselviehvermittlung

1929

Gründung der „Schweizer Zentralstelle für Schlachtviehverwertung“ (ZSV) als Abteilung des Schweizerischen Bauernverbandes

  • Organisation von Schlachtviehmärkten
  • Schlachtviehankauf  und -vermittlung